Page Blocks – mehr Flexibilität beim Erstellen von Seiten

Bei rukzuk werden die Seiten einer Website bekanntlich mit Hilfe eines Layouts erstellt. Da der Aufbau einzelner Seiten oftmals etwas unterschiedlich ausfällt, haben wir die Page-Blocks erfunden. Damit kannst du in einem Layout mit Hilfe des Moduls „Page-Block-Bereich“ einen Bereich definieren, der beim Erstellen einer Seite beliebig mit vorgefertigten Bausteinen, den Page-Blocks, befüllt werden kann.

Wozu braucht man Page-Blocks?

Oftmals möchten du oder deine Kunden den Inhaltsbereich einer Seite flexibel aufbauen. Auf der „Über uns“-Seite soll beispielsweise nur eine Überschrift und eine Text erscheinen, auf der Kontaktseite aber auch ein Google-Maps Modul. Mit den Page-Blocks definierst du einzelne Bausteine, die auf einer Seite beliebig oft und in beliebiger Reihenfolge eingefügt werden können. Dadurch musst du nicht für jeden Einzelfall ein separates Layout erstellen. Das spart Zeit und schafft dir und deinen Kunden mehr Freiheit beim Gestalten von Seiten.

Modul einfügen

Füge in einem Layout das Modul „Page-Block-Bereich“ ein. Alle Module, die du direkt unterhalb dieses Moduls einfügst, werden automatisch zu Page-Blocks und kursiv im Strukturbaum angezeigt.

Wenn du jetzt eine Seite mit diesem Layout erstellst, dann erscheint im Page-Block-Bereich ein „Plus“-Symbol. Ansonsten ist dieser Bereich zunächst leer.

Auf  „Plus“-Symbol klicken

Um einen Page-Block einzufügen, klickst du einfach auf das „Plus“-Symbol. Jetzt erscheint ein Fenster, in dem du einen der Page-Blocks auswählen und in deine Seite einfügen kannst.

Füge beliebig viele Page-Blocks ein

Du kannst beliebig viele Page-Blocks in die Seite einfügen. Wenn sich die Maus über einem der eingefügten Page-Blocks befindet, erscheint eine kleine Toolbar, über die du Page-Blocks verschieben, duplizieren, löschen oder hinzufügen kannst.

Du findest nicht das was du suchst? Kein Problem, schick uns eine E-Mail an help@rukzuk.com

Built with pride in rukzuk © 2015 rukzuk AG